Freitag, Juni 02, 2006

 
Laster (Part I)

Es gibt drei Laster in meinem Leben, die ich sorgfältig pflege. Mit zweien davon kann ich ganz gut leben. Nummer drei ist jedoch so überflüssig, wie Briefmarken sammeln oder ein Hustler Abo für Blinde. Zudem ist es auch noch gesundheitsschädigend. Ja, ich meine das Rauchen! Selbstverständlich weiß ich auch ohne die bescheuerten Kommentare, welche beidseitig von jeder Packung lächeln, welche Konsequenzen ich freiwillig in Kauf nehme – an hinreichender Erkenntnis mangelt es also nicht. Es ist vielmehr dieses permanente Verlangen, meine Lungen mit diesem Dreck füttern zu müssen.
Was tun? Mit gutem Vorsatz marschierte ich geradewegs in die nächste Apothe und ließ mich beraten. Der Dame in der Oberbaum Apotheke musste man jede Information aus der Nase ziehen. Mit einem Päckchen Nikotin Kaugummis verließ ich letztlich den Laden. Mein Plan war, heute nochmal richtig ein bis zwei (Schachteln) durchziehen und ab Morgen qualmfrei nur noch Kaugummis zu kauen. Diese Dinger schmecken wirklich abartig widerlich und mir wurde übel davon, darauf musste ich mir erst mal eine anzünden. Projekt verschoben!
Einen Monat später, der nächste Versuch: Raucherpflaster – 52,5mg Nikotin – volle Dröhnung also. Diese Pflaster merkt man nicht weiter, vergisst sogar, dass man gerade eins trägt und kann nebenbei noch locker ´ne Schachtel Zigaretten rauchen, kein Problem.
Dritter Versuch: morgens nach dem Aufstehen, zwei Pflaster aufgeklebt! Wow, den ganzen Tag keinen Bock auf Zigaretten gehabt! Selbst abends, in einer verräucherten Spilunke mit reichlich Alkohol intus, hätte mich das Rauchen nicht mal peripher tangiert.
Seit ca. 48Std. keine Zigarette mehr geraucht, dafür drei Pickel im Gesicht bekommen! Bin gespannt, wie´s weiter geht und wünsche mir sehr, dass ich durchhalte!

Comments:
Na dann drück ich dir mal die Daumen das du auch durchhälst. Im übrigen habe ich mir das Rauchen folgerndermaßen abgewöhnt.
1. ausgerechnet was ich mir stattdessen hätte kaufen können
2. zur Körperweltenausstellung und die fiese Raucherschrumpellunge 2 Stunden angestiert.
Ergebnis: Seid 7 Jahren rauchfrei :D
 
Na dann drück ich dir mal die Daumen das du auch durchhälst. Im übrigen habe ich mir das Rauchen folgerndermaßen abgewöhnt.
1. ausgerechnet was ich mir stattdessen hätte kaufen können
2. zur Körperweltenausstellung und die fiese Raucherschrumpellunge 2 Stunden angestiert.
Ergebnis: Seid 7 Jahren rauchfrei :D
 
7 Jahre, Respekt! Punkt 1 ist ´ne coole Idee, jeden Tag 3,80Euro sparen, da kann ich mir schon nach einem Monat ´n Paar heiße Schuhchen für kaufen. Im nächsten Monat ´ne Handtasche, die braucht frau immer...
Das motiviert auf jeden Fall!
 
tapferes vorhaben. sie sollten sich unbedingt dafür belohnen. am besten schrittweise:
7 tage abstinenz: sie kaufen sich den hustler und fahren bei geschlossenen augen mit den händen über das cover.
14 tage abstinenz: sie halten mit geschlossenen augen den hustler in beiden händen, dürfen aber alle 30 sekunden kurz mit einem auge ihrer wahl auf das cover blinzeln.
21 tage abstinenz: wiederholen sie das experiment der woche zuvor nun mit beiden augen.
28 tage abstinenz: sie dürfen das cover nun beiden augen betrachten. blättern sie auf seite eins. wiederholen sie das prgramm analog zu dem mit dem cover.
nach ein paar jahren abstinenz haben sie so einen ganzen hustler durch. sehend. ;)
 
Belohnen kling gut, aber ihre Vorschläge klingen eher nach Quälerei, als nach Belohnung. Das muss ich mir noch mal überlegen, vielleicht schaff´ich´s auch irgendwie anders.
 
Kommentar veröffentlichen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?